Anmeldung

Autor: August Hampel
340 Seiten, Paperback, 21,90 €
ISBN 978-3-936192-03-2
OM-VERLAG GmbH Lengenwang

Bestellen

MAN NANNTE MICH FERNANDEL

Kriegserlebnisse eines Unmilitärischen

ROYAN 1943-1945

August Hampel beschreibt in dieser autobiographischen Darstellung eindrucksvoll seine Zeit als deutscher Soldat in der französischen Stadt Royan am Atlantik von 1943 bis zum Kriegsende 1945. Als Aufseher über französische Zwangsarbeiter geben ihm diese beim Bau des Atlantikwalls den Spitznamen "FERNANDEL".
Im Januar 1945 erfahren wir mit ihm die Bombardierung der schönen Badestadt Royan durch die Alliierten. Sein Schicksal spitzt sich dramatisch zu, als er als Kriegsgefangener von einem französischen Erschießungskommando hingerichtet werden soll.

Ein ganz und gar unmilitärischer Humanist
in der Uniform eines deutschen Soldaten.
Ein Buch, in dem inmitten eines furchtbaren Krieges
Völkerverständigung gelebt wird -
ein Plädoyer für und ein Sieg von wahrer Menschlichkeit!

Das Buch ist als Zeitzeugnis bereits 2011 in französischer Übersetzung in Frankreich erschienen unter dem Titel "J'occupais Royan" 1943-1945 (ISBN 978-2-36199-010-7)